Kategorien
Blog

Warum die Zukunft richtig cool werden könnte

Wir leben in einer Welt mit ziemlich vielen Problemen und meiner Meinung nach führt nichts daran vorbei, an einer positiveren Zukunft zu arbeiten – und das geht nur, indem wir Menschen zusammenarbeiten und uns gegenseitig helfen.

Viele Unternehmen und Unternehmer (Musk, Bezos und wie sie alle heißen) scheinen eine glorreiche Zukunft für die Menschheit zu wollen, scheinen aber nicht zu bemerken, dass die Struktur unserer Gesellschaft das Problem ist. Wir könnten heute schon in einer Welt leben, in der es keinen Hunger, kein Krieg, keinen Klimawandel, kein Artensterben etc. gibt, aber das kann nicht funktionieren, weil die Struktur eines Unternehmens das Problem ist, da es auf Gewinn ausgelegt ist.

Der Versuch mit Social Entrepreneurship oder sonstigen Ideen in der heutigen Welt etwas zu verändern wird also nicht funktionieren, es sei denn wir verändern die Struktur unserer Gesellschaft.

Denn es ist nichts neues, dass Unternehmen (und Politiker) schon so viele Versprechen gegeben haben, um das Vertrauen der Menschen zu gewinnen. Und es ist auch nichts neues, dass dieses Vertrauen immer wieder gebrochen wird. Das neueste Beispiel ist Apple, dass sich als ein besonders datenschutzfreundlches Unternehmen verkauft. Dass das vielleicht aber gar nicht so ist wurde heute wieder bestätigt.

Ich frage mich, wann der Punkt erreicht ist, an dem mehr und mehr Menschen erkennen, dass es Zeit wird, darüber hinaus zu gehen und an handelsfreien Gütern und Dienstleistungen zu arbeiten.

Ich habe schon mal einen Artikel über YunoHost geschrieben und möchte hier zeigen, was du damit alles machen kannst:

Suche

Jedes Mal, wenn du über Google etwas suchst, werden Daten über dich gesammelt und dir wird Werbung angezeigt. SearX ist eine Meta-Suchmaschine, die die Suchergebnisse von verschiedenen Suchmaschinen (die du einstellen kannst) sammelt und dir die besten Suchergebnisse präsentiert.

So sieht zum Beispiel meine SearX-Instanz aus und mit ein bisschen know-how und YunoHost kannst du deine Suchmaschine auch so anpassen, wie du willst 🙂

Dateien

Deine Dateien kannst du bequem über Nextcloud verwalten. Nach der Installation von NextCloud durch YunoHost, kannst du über eine NextCloud-App auf deinem Desktop oder Handy deine Bilder, Videos, Dokumente etc. synchronisieren.

Zum Beispiel hab ich NextCloud auf meinem Pixel 4a mit GrapheneOS installiert und synchronisiere die Bilder automatisch auf meinem Server (meine Cloud 😉 ).

soziales Netzwerk

Ich weigere mich auf die schädlichen Verhaltensweisen von Facebook, bzw. Meta einzugehen und anderen Datensammel- und Werbeplattformen, wie Snapchat, TikTok etc. und hab durch YunoHost mein eigenes soziales Netzwerk – Friendica!

Und das funktioniert nicht nur genauso gut wie Facebook, sondern kommt auch völlig ohne Werbung und Datensammeln aus und gibt mir die Freiheit, es so zu designen, wie ich will:

Außerdem kann ich mit Friendica so gut wie dem ganzen Internet folgen. Es gibt so eine coole Sache, die sich RSS-Feed nennt und viele Webseiten haben einen RSS-Feed. Den kannst du ganz einfach bei Friendica eingeben und bekommst so bequem die neuesten Nachrichten in dein Friendica-Feed.

Pixelfed

Ich weiß dass Facebook heutzutage überhaupt nicht mehr cool ist und die meisten jungen Leute mehr auf Instagram sind. Aber auch dazu gibt es jetzt eine coolere Alternative – Pixelfed!

Sieht nicht nur genauso cool aus wie Instagram, sondern sammelt auch nicht deine Daten, schaltet Werbung oder schadet deiner mentalen Gesundheit. Ein schöner Ort für die Bilder von dir und deinen Freunden 🙂

Notizen

Über die App Standard Notes verwalte ich meine Notizen – sicher verschlüsselt auf meinem Handy + Laptop und mit meiner Cloud synchronisiert 🙂

Sonstige Apps

Insgesamt gibt es mehr als 100 Apps auf YunoHost, mit denen du alles mögliche machen kannst: Dateien teilen, auf einem Dokument in Echtzeit zusammenarbeiten, Umfragen erstellen, Meetings erstellen und noch so viel mehr. YunoHost ist echt richtig cool!

Warum das ganze?

Warum sollten Menschen anfangen, ihre eigenen Dienste zu hosten?

Keine Angst, es muss nicht jeder seinen eigenen Server haben, da es doch auch ein kleiner Aufwand ist, der natürlich auch Zeit in Anspruch nimmt. Aber da es durch Tools, wie YunoHost immer einfacher wird, kannst du dich unabhängig machen und über deine Daten selbst bestimmen.

Außerdem – und das finde ich das coolste daran – kannst du die Dienste an andere handelsfrei anbieten. Das ist etwas, das wir mit den TROMDiensten machen 🙂

Denn…

…wir dürfen nicht vergessen, dass die Struktur unserer Gesellschaft auf dem Handel basiert und diese Struktur das Potenzial der Menschheit massiv einschränkt. Und wenn mehr und mehr Menschen handelsfreien Zugang haben zu dem was sie brauchen und wollen, wird es eine Explosion an kooperativen, schlauen und entspannten Verhaltensweisen geben, die die Menschheit nur in eine vernünftigere Zukunft treiben kann. Würden wir nicht alle davon profitieren? 🙂

Nochmal danke an YunoHost und all die Entwickler hinter den ganzen Apps, die frei zur Verfügung sind. Das ist das coole an freier Software – nimm sie und mach was cooles daraus 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.